Alain Mieg

Leidenschaft

Himmlische Traumlandschaften - diese Worte können meine Bilder am ehesten charakterisieren.

Der Himmel ist für mich das zentrale Abbild von Freiheit und Lebensdrang. Er ist meine Sucht, in die ich zerschmelzend eintauche, der ich mich bedingungslos hingebe. Die Melancholie ist mir dabei ein steter Freund und Begleiter, nicht als Traurigkeit, vielmehr als süßes, sanftes Ruhen in den leisen Schwingungen des Lebens.

Nichts ist in meinem Leben so wichtig, nichts berührt und erfüllt mich so sehr wie meine Malerei. Ich konzentriere mich dabei bewusst nicht auf das Reale: In der Abstraktion ermögliche ich es mir selbst genauso wie den Betrachtern der Bilder, sich der Weite des unendlichen Raumes hinzugeben, tief in die Landschaften und Horizonte einzutauchen und sich darin zu verlieren. Traumbilder werden wach und gewinnen durch die berührende Stille neues Leben.

Wenn die Betrachter sich in meinen Bildern wieder finden, wenn sie sich wohl und verstanden fühlen, wenn sie darin einen Ort entdecken, an den sie fliehen und entgleiten können, dann bin ich zufrieden.

Biographisches

Geboren am 24. Mai 1964 wuchs ich in Lenzburg im Kanton Aargau in verträumten und geschichtsträchtigen Häusern auf, die noch heute die Wurzeln meiner inneren Kraft und Ruhe sind. Die Liebe zur Kunst gedieh bereits in jungen Jahren, geprägt durch das künstlerische und sensitive Umfeld, das mir meine Familie bot. Frühe Einflüsse verdanke ich Malern wie Cézanne, Monet, Bonnard, Spitzweg und William Turner. So wurde mir die Malerei schon bald zur erfüllenden Möglichkeit, meine inneren Vorstellungen und Fantasien zum Ausdruck zu bringen.

Nach dem Besuch der Primar- und der Bezirksschule in Lenzburg entschied ich mich gegen ein Studium und für das Handwerk: Es folgte die Ausbildung zum Serigrafen und anschließend zum Schriftenmaler, wobei mein Auge weiter auf den Umgang mit Farbe und Licht geschult wurde. Diverse Weiterbildungen im Bereich Fotografie, Malerei und dem Umgang mit Menschen schlossen sich an. Die Faszination der Werbung und der Kommunikation zog mich bereits sehr früh in ihren Bann. So folgten weitere Ausbildungen, beispielsweise zum Werbeassistenten und zum Betriebsökonom.

Die Malerei blieb mir stets eine treue Begleiterin. Ich arbeitete mit Aquarell und Gouache, Öl und Acryl, letzteres bildet seit über vierzehn Jahren den Schwerpunkt meiner Entwicklung. Die Farbherstellung mit Pigmenten und Emulsionen gibt mir dabei heute weiteren Freiraum.

Nachdem ich mir meinen ersten Lebenstraum erfüllen konnte, den Erhalt der großelterlichen Liegenschaft, entschied ich mich einmal mehr für mein Herz und konzentrierte mich fortan forciert auf die Malerei, die mich nun beglückt und erfüllt, die mich herausfordert und hinterfragt, die mich ernährt und stets aufs Neue reich beschenkt.

10 von 12
Titel:
Beschreibung:
Künstler:
Stichwörter:
Aufnahmedatum:
Kameramodell:
-
Linse:
Brennweite:
0 mm
Iso:
0
Belichtungszeit:
Blendenöffnung:
Blitz: